Funktional erweiterbarer Netzanalysator UMG 604-PRO

Funktional erweiterbarer Netzanalysator UMG 604-PRO

Netzanalysator UMG 604-PRO

Der Netzanalysator im Hutschienenformat

Das UMG 604-PRO ist mehr als nur ein Multifunktionsmessgerät. Mit ihm kann die Spannungsqualität überwacht und ein ausführliches Energiemanagement durchgeführt werden. Eine Anbindung in die Kommunikationsstruktur ist unter anderem durch die Ethernet-Schnittstelle und die angebotene Vielzahl an IP-Protokollen möglich. Zusätzlich ist das UMG 604-EP PRO mit einer zusätzlichen Profibus-Schnittstelle ausgestattet.

Hauptmerkmale des UMG 604-PRO

  • Oberschwingungen

    Oberschwingungen entstehen durch Betriebsmittel mit nichtlinearer Kennlinie, wie z.B. in Sättigung betriebene Transformatoren, Energiesparlampen, Frequenzumrichter und Leistungselektronik. Sie belasten das Netz durch zusätzliche Ströme und können Betriebsmittel beeinflussen oder sogar zerstören. Diese Netzrückwirkungen können mit Spannungsqualitätsanalysatoren aufgespürt und dokumentiert werden.

  • Messgeräte-Homepage

    Der Webserver auf dem Messgerät stellt die unterschiedlichsten Daten in übersichtlicher Form zur Verfügung. Der Anwender braucht keinerlei Software auf seinem PC zu installieren, ein handelsüblicher WEB-Browser ist ausreichend. Der User gibt die Messgeräte IP-Adresse in das URL Fenster des Browsers ein und die Messgeräte-Homepage erscheint auf dem Bildschirm. Zusätzlich zu der modern gestalteten Homepage sind auch noch APPs für einen erweiterten Funktionsumfang erhältlich.

  • Jasic®

    Mit der grafischen Programmiersprache Jasic® kann der Anwender ein UMG-Messgerät um eigene Funktionen erweitern. Bis zu sieben frei definierbare Anwenderprogramme können parallel ablaufen, wie z. B. Überwachung von Abläufen oder Meldungen bei Erreichen definierter Grenzwerte. Neben der grafischen Programmierung steht es dem Benutzer frei, den Code direkt in JASIC zu programmieren.

  • Ereignisse

    Ereignisse sind kurzzeitige Spannungssteigerungen oder ‑einbrüche, Überströme oder Kurzzeitunterbrechungen (z.B. durch Vogelschlag oder Kurzschlüsse). UMG-Messgeräte können Ereignisse ab 20 ms und Transienten ab 50 μs Dauer sicher erfassen und verarbeiten. Ursachen für Spannungsqualitätsschwankungen lassen sich so identifizieren und analysieren.

  • Ethernet-Modbus-Gateway

    Über das Ethernet-Modbus-Gateway lassen sich Modbus-RTU-Geräte, die als Slaves an das Master-Gerät angebunden werden, sehr einfach in eine Ethernet-Architektur einbinden. Bei Geräten mit identischem Dateiformat und übereinstimmenden Funktionscodes ist dies direkt über die Modbus-RTU-Schnittstelle möglich.

  • Speicher

    Viele UMG-Messgeräte verfügen über eigene Speicher mit typischen Aufzeichnungsreichweiten von bis zu 2 Jahren. Die Aufzeichnung ist frei konfigurierbar. Ein 128 MByte-Speicher kann rund 5.000.000 Speicherwerte, ein 256 MByte-Speicher kann rund 10.000.000 Speicherwerte erfassen.

Apps inklusive

  • Modular

    Messwertmonitor

    Grafisch aufbereitete Darstellungen auf der geräteeigenen Homepage ohne zusätzliche Softwareinstallation.

  • Konnektivität

    IEC 61000-2-4 Watchdog PRO light

    Permanente Überwachung der Spannungsqualität in Anlehnung an die Norm IEC 61000-2-4 in kundenseitigen Versorgungsnetzen.

  • Einsatzgebiete

    • Mastergerät für Energiemanagementsysteme (z.B. ISO 50001)
    • Messung, Überwachung und Kontrolle elektrischer Kennwerte in Energieverteilungsanlagen
    • Verbrauchsdatenerfassung
    • Überwachung der Spannungsqualität (Oberschwingungen, Kurzzeitunterbrechungen, Transienten, Anlaufströme, ...)
    • Messwertgeber für Gebäudeleittechnik oder SPS
    • Steuerungsaufgaben z.B. abhängig von erreichten Mess- oder Grenzwerten
    • Spitzenlastoptimierung
    • Ethernet-Gateway für untergeordnete Messstellen
    • Fernüberwachung
Array ( [0] => 1 [1] => 2 [2] => 11 )