RCM und Energiemessgerät in einem Gerät

  • 20 Strommesskanäle
  • 4 Spannungsmesskanäle
  • Internes RS485-Interface (Modbus als Slave)
  • 20 LEDs – für jeden Stromkanal eine LED (Grün = o.k., Gelb = Warnmeldung; Rot = Nennstromüberschreitung)
  • Messbereich mit Bürde bis 63 A mit geschlossenen oder teilbaren Stromwandlern (Standardmesswerte: V, A, kW, kVA, kVar, kWh)

Das System für kluge Köpfe

  • Kompaktheit des Systems
  • Nachrüstbarkeit in Bestandsanlagen
  • Modbus RTU direkt on Board
  • Zustandsanzeige pro Kanal (LEDs)
  • Name pro Kanal im Messgerät hinterlegt
  • Weitbereichsnetzteil (90 – 276 V ... AC / DC)
  • Integration in die Software GridVis®
  • Diverse Wandlervarianten für die individuelle Applikation
  • Messvarianten:
    • Dreiphasen- und Einphasen-Energiemessung
    • RCM-Messung Ein- und Dreiphasensysteme
  • Hohe Abtastrate 20.000 Hz
  • Wandleranschlusskontrolle (d.h., Leitungsbruch wird erkannt)
  • Oberschwingungsanalyse bis zur 63sten OS über Analysekanal
  • Abspeicherung von Minimal- und Maximalwerten mit Zeitstempel
  • Standardmesswerte: V, A, kW, kVA, kVar, kWh (Variablenliste)
  • Skalierbarkeit des Systems
Abb.: Betriebs- und Fehlerstromüberwachung
Abb.: Betriebs- und Fehlerstromüberwachung

Stromversorgung ohne Ausfälle

  • Permanente Überwachung und Protokollierung von Prozessen in TN-S- oder TN-C-S-Systemen
  • Einfache Parametrierung und Bedienung der RCM-Messung
  • Automatische Berichterstattung bei auftretenden Problemen ermöglicht ein schnelles Einleiten von Gegenmaßnahmen
  • Umfangreiche Diagnosen erhöhen die Sicherheit sowie Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens
Abb.: Meldung vor Abschaltung – ein Ziel der Differenzstromüberwachung
Abb.: Meldung vor Abschaltung – ein Ziel der Differenzstromüberwachung

Melden vor Ausfall (präventive Fehlerstromanalyse)

  • Auftretende Störungen werden rechtzeitig erkannt
  • Überwachung, Auswertung und Meldung von schleichenden Erhöhungen von Differenzströmen (z.B. ausgelöst durch Isolationsfehler und zu hohen Betriebsströmen von Anlagenteilen oder Verbrauchern)
  • Reduzierung von Ausfallzeiten

Sensorik für Energiemanagement

  • Mit geringem Aufwand können Energiedaten auch einer größeren Anzahl von Verbrauchern erfasst und an eine Datenbank übergeben werden
  • Automatische Auslesung und Abspeicherung der in den Messgeräten gespeicherten Daten und deren Messwerte
  • wie auch von Überschreitungen parametrierter Schwellenwerte
  • Über die Software GridVis® sind kanalbezogene Messwerte der Stromüberwachungsgeräte darstellbar
    • Messwerte werden grafisch im Verlauf visualisiert
    • Anzeige von Warn- oder Störungsmeldungen z.B. über die Topologieansichten möglich
    • Zugehörige Meldetexte sind dazu frei projektierbar
    • Automatischer Versand einer E-Mail bei Betriebs- und Strömeldungen 
    • Fernüberwachung des gesamten Systems via Internet möglich
    • Differenz- und Betriebsstromüberwachungsgeräte sind über GridVis® parametrierbar (Modbus)
  • Die Auswertung sowie das Abspeichern der Daten in zentrale Datenbanken erfolgt über die Software GridVis®
  • Je größer die Informationsdichte, desto genauer ist die Ermittlung von Einsparpotenzialen
  • Energieoptimierung bietet ein hohes, wirtschaftliches Einsparpotenzial (ISO 50001)
Abb.: Energiedatenauslesung, -analyse und  -abspeicherung
Abb.: Energiedatenauslesung, -analyse und -abspeicherung

Ihr Nutzen

Die intelligente Systemlösung

  • Frühzeitige Warnung bei Anlagenfehlern
  • Vermeidung kostspieliger und gefährlicher Anlagenausfälle;die Verfügbarkeit der Anlagen wird erhöht
  • Lokalisierung einzelner, fehlerhafter Abgänge, geringerer Aufwand für die Fehlersuche
  • Überlastungen der N-Leiter und kritische Fehlerströme werden frühzeitig ermittelt, somit wird eine höhere Brandsicherheit erreicht
  • Durch Parametrierung der Anlage im Neuzustand und das kontinuierliche Monitoring sind alle Veränderungen des Anlagenzustandes ab Inbetriebnahmezeitpunkt erkennbar
  • Erfüllung des Sicherheitskriteriums „RCM-Fehlerstromüberwachung“ in Datencentern
  • Komfortable Überwachungs- und Parametrierungslösung mittels GridVis®-Software
  • Betriebsstromerfassung aller relevanten Verbraucher als Basis für ein Energiemanagementsystem (EnMS)
Abb.: Kontinuierliche Prozesse und besonders sensitive Applikationen wie z.B. Rechenzentren bauen auf die RCM-Überwachung.
Abb.: Kontinuierliche Prozesse und besonders sensitive Applikationen wie z.B. Rechenzentren bauen auf die RCM-Überwachung.