Standorttreu auf Wachstumskurs

Janitza, Spezialist für Energiemanagement, Netzüberwachung und Blindleistungskompensation, investiert in den mittelhessischen Firmenstammsitz.

Standorttreu auf Wachstumskurs

Janitza, Spezialist für Energiemanagement, Netzüberwachung und Blindleistungskompensation, investiert in den mittelhessischen Firmenstammsitz. Derzeit entsteht für ca. 3,5 Millionen Euro ein Neubau auf dem Betriebsgelände, der den nötigen Platz für die nächsten 3 bis 5 Jahre sichern soll – allein 2015 soll die Belegschaft um zehn Prozent wachsen. Das Richtfest fand am 6. März statt (Bild 1); am 1. Oktober soll der Neubau bezugsfertig sein. Die 1323 Quadratmeter große Nutzfläche verteilt sich auf drei Ebenen. Herzstück ist der große Konferenz- und Schulungsbereich im Erdgeschoss. Außerdem finden vor allem Inlandsvertrieb und Export – dessen Anteil liegt bei 50 Prozent – sowie Geschäftsführung, Buchhaltung und Marketing hier ihre neue Wirkungsstätte. Mit einer Photovoltaikanlage, einer kontrollierten Büroraumlüftung sowie mit Heizung und Kühlung per Geothermie lebt Janitza den effizienten Umgang mit Energie vor.

Bild 2: Das Produktportfolio von Janitza sorgt für optimale Energieeffizienz und höchste Zuverlässigkeit.
Bild 2: Das Produktportfolio von Janitza sorgt für optimale Energieeffizienz und höchste Zuverlässigkeit.

Das Konzept und die Nutzung des Neubaus passen bestens zu den aktuellen Schwerpunkten des Unternehmens, wie z.B. dem 3-in1-Monitoring, das die gleichzeitige Überwachung von Differenzstrommessung, Energiemanagement nach ISO 50001 und Spannungsqualitäts- Überwachung in einer gemeinsamen Systemumgebung erlaubt. Stellvertretend hierfür stehen die Produkte der neuen Baureihen UMG 512, UMG 96RM-E und UMG 20CM (Bild 2).

Bild 3: GridVis® Systemsoftware unterstützt den Aufbau von Energie- und Spannungsqualitäts- Monitoringsystemen.
Bild 3: GridVis® Systemsoftware unterstützt den Aufbau von Energie- und Spannungsqualitäts- Monitoringsystemen.

Zusammen mit der Software GridVis® (Bild 3) und dem integrierten Alarmmanagement bieten sie eine umfassende Überwachung und Dokumentation aller Energieflüsse eines Unternehmens. Darüber hinaus beteiligt sich Janitza an Forschungsarbeiten wie dem Förderprojekt ENERGIE, eines Feldtests zur Netzzustandsüberwachung in Echtzeit. Mit den Erkenntnissen aus dieser Arbeit lassen sich u. a. Verteilnetze mit einem hohen Anteil dezentraler Erzeuger stabilisieren.

All diese beratungsintensiven Themen erfordern geschulte Mitarbeiter und umfassende Informationen – gedruckt und online. Der Neubau schafft die Voraussetzungen hierfür.

Stefanie Hollingshaus Pressekontakt Marketingkommunikation +49 6441 9642-539 (Telefon) +49 6441 9642-30 (Fax)