Interessanter Austausch auf der „W3+Fair“ in der Wetzlarer Rittal Arena

Auch dieses Jahr war die W3+Fair wieder ein voller Erfolg für Janitza. Nicht nur die Wetzlarer Delegation zeigte sich begeistert vom Janitza-Stand, sondern ebenso hochkarätige Besucher aus Wissenschaft und Praxis, wie auch alteingesessene Wetzlarer

Interessanter Austausch auf der „W3+Fair“ in der Wetzlarer Rittal Arena

Interessenten von Jung bis Alt

Gleich zum Start herrschte Blitzlichtgewitter am Janitza-Stand: Die offizielle Eröffnungsrunde mit dem Regierungspräsidenten, dem Landrat, dem Oberbürgermeister, dem Präsidenten der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) und weiteren „Größen“ aus Politik und Wirtschaft machte ausgiebig Station am Janitza-Messestand.

Auf großes Interesse stieß auch die Experten-Diskussionsrunde zu Zukunftstrends in den Bereichen Optik und Elektronik. Es diskutierten Dr. Rolf Slatter, Geschäftsführender Gesellschafter der Sensitec AG, Günter Weitenkopf, Geschäftsführer der Hexagon Metrology GmbH, Heino Hilbig, Zukunftsforscher und Geschäftsführer der Unternehmensberatung Mayflower Concepts, Hans Peter Kreipe, Head of Optical Engineering for Heads Up Displays und Holger Dietz, Director Key Account Management bei Janitza, über Trends und neue Entwicklungen im Bereich Automotive und deren Bedeutung für Industrie und Individuum. „Egal in welcher Branche, es ist extrem wichtig, aktuelle Entwicklungen und Trends stets im Blick zu haben und innovativ zu bleiben. So versuchen wir immer, neuste Entwicklungen zu erkennen und für unsere Kunden innovative Lösungen anzubieten“, berichtet Holger Dietz.

Insgesamt herrschte an beiden Tagen reges Interesse am Janitza-Stand und es gelang, Janitza als leistungsfähiges Technologieunternehmen aus der Region zu präsentieren. Insbesondere junge Absolventen, Schüler und Studenten nutzten die Chance, sich über berufliche Zukunftsperspektiven zu informieren und viele gingen mit dem Gefühl nach Hause, mit Janitza einen höchst attraktiven potentiellen Arbeitgeber kennengelernt zu haben.