Energiemessgerät mit Differenzstrommessung und zertifizierter BACnet-Schnittstelle

Janitza erweitert das Messgerät UMG 96RM-E zur Energie-, Universal- und Differenzstrommessung (RCM) um eine BACnet-Schnittstelle.

Bild 1: Multifunktionaler Netzanalysator UMG 96RM-E
Bild 2: UMG 96RM-E mit 6 Stromkanälen für permanente Betriebs- und Fehlerstromüberwachung (RCM)
Bild 2: UMG 96RM-E mit 6 Stromkanälen für permanente Betriebs- und Fehlerstromüberwachung (RCM)

Das UMG 96RM-E ist für die Messung und Berechnung von Spannung, Strom, Energie (kWh), Oberschwingungen, Verzerrungsfaktor (THD) usw. ausgelegt. 

Das Gerät kann nun neben Ethernet, Modbus und zahlreichen anderen Felbusprotokollen auch via BACnet kommunizieren, dem Standard für eine offene Kommunikation auf der Leit- und Managementebene im Gebäude. Als physikalische Schnittstelle dient der vorhandene Ethernet-Anschluss. Der Vorteil dabei ist, dass das Gerät als BACnet-Objekt, sprich als logische Einheit behandelt wird. Das heißt, dass die Gesamtinformation etwa über eine Spannung nicht nur aus dem Zahlenwert, sondern auch aus Informationen wie physikalische Einheit, Name und Beschreibung des Messpunkts, Einbauort und Art des Messwertgebers oder Grenzwerten besteht.

Bild 3: Das Zertifikat einer nationalen Akkreditierungsstelle bestätigt die Konformität gemäß EN ISO/IEC 17025
Bild 3: Das Zertifikat einer nationalen Akkreditierungsstelle bestätigt die Konformität gemäß EN ISO/IEC 17025

Das Energiemessgerät UMG 96RM-E ist vorwiegend für die Einsatzbereiche Gebäudeinstallation, Verteileranlagen (NSHV), Rechenzentren, Maschinen und Anlagen sowie Schienenverteilern konzipiert. Aufzeichnungen von Lastprofilen für Energiemanagementsysteme (z.B. nach ISO 50001) sowie die Erfassung des Energieverbrauchs zur Kostenstellenanalyse sind fester Bestandteil. Die stetige Abtastung mit 21,33 kHz (50 Hz) bzw. 25,6 kHz (60 Hz) stellt die Messwerte in hoher Auflösung zur Verfügung und bietet somit ein effektives Werkzeug zur Fehleranalyse und zur Überwachung der Spannungsqualität im Bereich Energiemanagement. Die beiden Analogeingänge können zur Differenzstrommessung eingesetzt werden. Als besonderes Feature kann die Fehlerstromgrenzwertschwelle in Abhängigkeit zur Gesamtleistung dynamisch berechnet werden. 

Durch die BACnet Zertifizierung stehen dem Anwender in der Gebäudeautomatisierung ein vielseitiges Messgerät und universelles Tool zur Verfügung und gewährleistet hinreichend die Kompatibilität und damit einfache Integration in die BACnet Umgebung!

Stefanie Hollingshaus Pressekontakt Marketingkommunikation +49 6441 9642-539 (Telefon) +49 6441 9642-30 (Fax)