Aktiv für den Klimaschutz

Janitza ist seit 2023 Teil des REGINEE-Netzwerkes, dem Regionalen Netzwerk für Energieeffizienz und Klimaschutz. Durch das Netzwerk können Erfahrung und Wissen ausgetauscht werden um den Klimaschutz in der Region weiter zu stärken.

Aktiv für den Klimaschutz

Die Initiative Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke (IEEKN) ist eine gemeinsame Initiative der Bundesregierung mit Verbänden und Organisationen der deutschen Wirtschaft mit dem Ziel, neun bis elf Terawattstunden Endenergie bzw. fünf bis sechs Millionen Tonnen Treibhausgasemissionen einzusparen. Diese Großaufgabe kann nur gelingen, wenn viele Unternehmen voneinander lernen, Erfahrungen und Best Practices austauschen und somit viele wertvolle Tipps mit ins eigene Unternehmen bringen, wie der Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase verringert werden kann.

Die IEEKN hat daher regionale Unternehmens-Netzwerke ins Leben gerufen und unterstützt diese mit Ressourcen und Fachwissen. Diese Regionalen Netzwerke für Energieeffizienz und Klimaschutz – kurz REGINEE – bringen branchenübergreifend Unternehmen zusammen, die einen ähnlichen Energieverbrauch und ein ähnliches Nutzungsverhalten haben und daher mit denselben Themen und Herausforderungen in den Bereichen Energie, Klimaneutralität und Nachhaltigkeit konfrontiert werden. Ziel für alle ist die Verringerung der CO2-Emissionen und die Verbesserung der Energieeffizienz sowie die Einsparung von Energiekosten.

Das REGINEE in Hessen wurde im Juni 2023 gegründet und schließt 11 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen für 4 Jahre in einem Netzwerk zusammen. In den dreimal jährlich stattfindenden Netzwerktreffen steht der Erfahrungsaustausch im Vordergrund, begleitet von Fachvorträgen bezüglich aktueller Entwicklungen und Betriebsrundgängen. Koordiniert und Moderiert wird das Netzwerk von Vertretern des Bundesverbandes der Energie-Abnehmer e.V. (VEA). Jedes Mitglied erhält zudem eine Energieberatung in Form eines Energieaudits nach DIN EN 16247, eines internen Audits gemäß ISO 50001 oder eines individuellen Projekts aus dem Bereich Energieeffizienz und Klimaneutralität (Energiekonzept, CO2-Footprint, Klimastrategie o.ä.). Mit diesen Maßnahmen sollen Einsparpotenziale identifiziert und Maßnahmen abgeleitet werden.

Als Mitglied des hessischen REGINEE-Netzwerkes wird Janitza seine Kenntnisse und Erfahrungen als Vorreiter im Bereich Energiemesstechnik, Energieeffizienz und Klimaschutz einbringen und versuchen neue Einsparpotenziale zu identifizieren. Patrick Steiß, Energiemanager bei der Janitza electronics GmbH erhofft sich von der Zusammenarbeit mit den Partnern des REGINEE in Hessen: „Die Mitgliedschaft im hessischen REGINEE eröffnet uns die Chance, sich mit anderen Unternehmen zu vernetzen, ihren Weg bei der Implementierung von Energieeinsparmaßnahmen zu erfahren und unsere Maßnahmen zu überprüfen, gegebenenfalls anzupassen und neue Maßnahmen zu identifizieren, um noch schneller und effektiver zu unserem Ziel der CO2-Neutralität zu gelangen.“

Die Teilnahme von Janitza am hessischen REGINEE-Netzwerk bietet eine großartige Möglichkeit, sich mit anderen lokalen Akteuren im Bereich Energieeffizienz und Klimaschutz auszutauschen, Synergien zu schaffen und gemeinsam die Herausforderungen des Klimawandels anzugehen. Durch die Bündelung von Kräften und die Zusammenarbeit können innovative Lösungen entwickelt und umgesetzt werden, um die Energieeffizienz zu verbessern und einen positiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Weitere Infos: Presseportal VEA / REGINEE