Wartungsverträge bei Janitza

Wartungsverträge

Energie- und Anlagencheck zur Überprüfung der Spannungsqualität und der IT-gerechten Energieverteilung.

Energie- und Anlagencheck

Überprüfung der Spannungsqualität (nach EN 50160, EN 61000-2-4) und der IT-gerechten Energieverteilung.

Da Störungen des IT-Systems durch EMV-Probleme und Schäden von Anlagen (z.B. durch unzulässige Netzrückwirkungen) zu Produktionsausfällen führen und die persönliche Sicherheit der Mitarbeiter gefährden können, muss eine Verknüpfung mit fehlerfreien elektrischen Versorgungssystemen geschaffen werden. Dies gilt insbesondere für sensible Betriebsmittel, wie z.B. Datenübertragungssysteme, SPS-Steuerungen, aber auch Versorgungsleitungen für Gas und Wasser (Gefahr von Wechselstromkorrosion).

Wir führen einen Energie- und Anlagen-Check durch, indem wir die Spannungsqualität und die T-N-S-systemgerechte Elektroinstallation für IT- und andere Anlagen überprüfen.

Im Rahmen der Messung inklusive Analyse des elektrischen Versorgungssystems werden Maßnahmenkataloge zur Verbesserung und Optimierung der Energieversorgung erstellt. Ein detaillierter Bericht von Schadensereignissen gibt Auskunft über den Ist-Zustand der Anlage.

Leistungsumfang

  • Visuelle Kontrolle der Anlage, welche folgende Punkte beinhaltet: Bauteile, Schütze, Ventilatoren, Anschlüsse, Sammelschienen, Leitungen, Überprüfung der Gehäuse auf Beschädigungen bzw. Verformungen
  • Das regelmäßige Beseitigen von Staub und Verschmutzungen beugt Kriechstreckenbildung und Kurzschlüssen vor und stellt die Luftkühlung sicher
  • Messung und Protokollierung der Leistungswerte zur Funktionsprüfung
  • Erstellen eines Prüfberichtes zum Istzustand der Anlage
  • Weitere Maßnahmen: thermografische Überprüfung usw.

Fernwartungsverträge auf Jahresbasis

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Sichern Sie sich ab, indem Sie Ihr Energiemonitoring- bzw. Ihr Energiemanagementsystem einmal jährlich überprüfen lassen. Die Janitza Fernwartungsverträge umfassen u.a. folgende Bereiche:

  • Datenbank: Erreichbarkeit, Größe, verfügbarer Speicher
  • Messgeräte: Erreichbarkeit und Einstellung
  • Verifizierung der aufgezeichneten Messdaten
  • Testberichte
  • Gegebenenfalls: Upgrade der GridVis®-Systemsoftware oder der UMG-Firmware.

Kalibrierung mit Kalibrierreporten

Die Kalibrierung dient dazu, die Genauigkeit des Messgerätes zu überprüfen. Sie erfolgt in regelmäßigen Abständen. Zur Kalibrierung zählen die Sichtkontrolle auf äußere Mängel und innere Beschädigungen der Elektronik und Leiterbahnen, die umfangreiche Funktionskontrolle mit einer automatischen Prüfung, das Firmware-Update, Hochspannungstests (Sicherheitsüberprüfung), wie auch die Ausstellung eines Werkskalibrations-Protokolls.