Zur Anwendung in Netzen mit Oberschwingungs­belastung

Hauptmerkmale

  • Optimiertes, thermisches Design

    Die Gehäuse werden durch ein angehobenes Dach und einen Filterlüfter im unteren Teil zwangsentlüftet. Besonders große Anlagen haben zusätzlich einen Dachlüfter. Die Hauptwärmequelle, die Drossel, ist genau im Luftstrom positioniert.

  • Niedrige Verluste (PV)

    Die Leistungskondensatoren von Janitza weisen dielektrische Verluste von nur 0,2 W/kvar auf. Die gesamte Verlustleistung beträgt 0,5 W/kvar.

  • Selbstheilung

    Bauartbedingt sind die Kondensatoren selbstheilend. Bei einem punktuellen Kurzschluss brennt die Fehlstelle weg und bläst dabei den Lichtbogen aus. Damit wird eine hohe Langzeitstabilität gewährleistet.

  • Lange Lebensdauer

    Die Kondensatoren sind in mehrfacher Hinsicht auf eine lange Lebensdauer ausgelegt. So minimieren die geringen Verluste und das optimierte thermische Design die Wärmebelastung. Außerdem sorgt die Selbstheilung dafür, dass die Kondensatoren auch nach Quasi-Kurzschlüssen einsatzfähig bleiben.

Einsatzgebiete

  • Automatisch geregelte Zentralkompensation
  • Zur Anwendung in Netzen mit Oberschwingungsbelastung
  • Stromrichterleistung (nicht lineare Lasten) > 15 % der Anschlussleistung
  • Gesamtoberschwingungsverzerrung von THD-U > 3 %
  • Zur Vermeidung von Resonanzfällen
  • Oberschwingungsfilterung und Verbesserung der Spannungsqualität
  • Reduzierung von Blindstromkosten