Universalmessgeräte

Die Universalmessgeräte (96x96 mm) UMG 96L und UMG 96 sind geeignet für den Einsatz in Niederspannungsverteilungen mit Impuls- und Digitalausgängen. Die Geräte besitzen zwei digitale Eingänge (Impulseingang kWh / kvarh) sowie einen Schaltausgang.

Hauptmerkmale

  • Grenzwertüberwachung

    Eine Grenzwertüberwachung lässt sich sowohl dem Alarmmanagement als auch Schaltvorgängen zuordnen. Entsprechende UMG-Messgeräte verfügen über digitale Ausgänge, die sich auch als Schaltausgang eignen. So lassen sich bestimmte Reaktionen automatisieren, falls ein Schwellwert über- oder unterschritten wird.

  • Impulsein-/-ausgang

    Mit Impulseingängen lassen sich z. B. die Werte von Wasser- und Gaszählern mit UMG-Messgeräten erfassen. Über Impulsausgänge als Messwertgeber können die Arbeitsimpulse auf eine Leittechnik, z.B. GLT, SPS, SCADA-Systeme übertragen werden.

Einsatzgebiete

  • Ersatz analoger Einbaumessgeräte
  • Anzeige und Kontrolle elektrischer Kennwerte in Energieverteilungsanlagen
  • Grenzwertüberwachung