Energy-Portal – Die Cloud-Lösung

Pro UMG-Messgerät (UMG 604, UMG 605, UMG 508, UMG 509, UMG 511 und UMG 512) wird eine App benötigt, welche auf dem Messgerät installiert wird. Nach der Installation der App und der Geräte-Speicherkonfiguration können die zu sendenden Messwerte auf der Messgeräte-Homepage ausgewählt werden. Pro Account können bis zu 50 Messgeräte mit jeweils maximal 25 Messgrößen verwaltet werden. Es sind Mittelwerte ≥ 10 Minuten auswählbar. Die App Push Dienst sendet die Messdaten automatisch zyklisch auf den Hosting Server „www.energy-portal.com“. Die Auswertung der Messdaten kann dann weltweit über einen beliebigen Webbrowser erfolgen.

Mit dem Energy-Portal Transparenz schaffen, Ressourcen schonen und Energiekosten senken: modernes Energiedatenmanagement

Was beinhaltet die Lösung?

  • Serverkapazitäten, Rechenleistung (IaaS)
  • Datenbank – Speicherkapazitäten
  • Datensicherung
  • Push-App zur Installation auf den UMG-Messgeräten
  • Software as a Service (SaaS): Bedarfsgerechte Bereitstellung einer standardisierten Visualisierungssoftware für die Energieverbrauchsauswertung
  • Schnelle und einfache Zusammenfassung der Energiedaten von verschiedenen Standorten

Energy-Portal – Die Darstellungsvielfalt

Die Oberfläche kann vom Anwender individuell per Drag & Drop gestaltet und als sogenanntes Dashboard abgespeichert werden. Es stehen unterschiedliche Visualisierungen, wie z.B. Liniendiagramme, Balkendiagramme, Heatmaps und andere zur Verfügung. Es ist eine sehr große Anzahl von bis zu 100 Dashboards möglich. Zudem steht eine Druckfunktion zum Ausdruck der Dashboards zur Verfügung.

Anwendungsbeispiele

Energy-Portal – Individuell konfigurierbar

Um ein Dashboard zu erstellen, wird eine einfache und intuitive Bedienoberfläche bereitgestellt. Die Messwerte können nacheinander ausgewählt werden. Danach kann die Visualisierung beliebig auf dem Dashboard positioniert werden.

ABC-Analyse Stromverbrauch

Energy-Portal – Prinzip der App

Merkmale der App Push Dienst

  • Versand von bis zu 25 Messwerten je Messgerät gleichzeitig möglich
  • Übertragung der letzten Messwerte aus dem UMG-Ringpuffer
  • App erkennt automatisch, welche Messdaten im UMG-Ringpuffer mit welcher Mittelungszeit gespeichert werden und stellt diese zur Auswahl
  • Die zu sendenden Messwerte sind über die UMG-Messgeräte-Homepage auswählbar
  • Mittelwerte sind automatisch auf die Uhrzeit des Gerätes synchronisiert
  • Die Sendezeit ist für den Sendepuffer einstellbar. Es entstehen beim Ausfall der Kommunikationsverbindung keine Datenlücken, solange der Ausfall kleiner als die Sendepufferzeit ist
  • Das Sendeintervall ist einstellbar
  • Ansicht einer Statusanzeige auf der Homepage mit den zuletzt übertragenen Messdaten

Energy-Portal – Datensicherheit

Datensicherheit

  • Messdaten zum Server sind AES verschlüsselt
  • Ein API Key pro Account
  • HTTPS-Verschlüsselung mit Zertifikat zwischen Server und Kunden-PC
  • Tägliches Backup der Energiedaten