Dynamische Blindleistungskompensation

Dynamische Blindleistungskompensationsanlagen finden insbesondere in Anwendungen mit schnellen und hohen Lastwechseln ihren Einsatz. In solchen Fällen sind konventionelle BLK-Systeme nicht schnell genug um den Lastwechseln zu folgen, d.h. entweder sind solche Systeme unter– oder überkompensiert.

Elektromechanische Schütze sind für derart häufige Schaltspiele nicht geeignet. Werden trotzdem Schütze oder Kondensatorschütze in solch dynamischen Anwendungen verwendet, kommt es zu einem sehr schnellen Verschleißen dieser Schütze, und als Konsequenz kann es zu einem erheblichen Sicherheitsrisiko des Gesamtsystems kommen.

Dynamische PFC Systeme vermeiden dieses Problem mit Hilfe von Halbleiterschaltern. Halbleiter schalten die Kondensatoren sanft ans Netz, d.h. ohne Netzrückwirkungen und ohne Stress für die verschiedenen Bauelemente wie Kondensatoren, Sicherungen oder Schütze. Durch das sanfte Schalten werden negative Auswirkungen auf die Spannungsqualität, die durch hohe Einschaltströme normalerweise entstehen, vermieden.

Daraus ergeben sich folgende Vorteile

  • Verbesserte Spannungsqualität, d.h. hohe Einschalt-ströme von Leistungskondensatoren werden vermieden, und damit können auch schädliche Transienten eliminiert werden
  • Lebensdauererwartung von BLK-Systemen wird um ein Mehrfaches verlängert
  • Sicherheit des Gesamtsystems wird deutlich angehoben (d.h. Schäden durch defekte Schütze und in Folge explodierende Kondensatoren werden vermieden)
  • Ultraschnelle Ausregelung des Leistungsfaktors, dadurch konsequente Reduzierung der Blindstromkosten und kWh-Verluste
  • Spannungsstabilisierung (z.B. Netzunterstützung während der Anlaufphase großer Motoren)
  • Verbesserte Auslastung der Energieverteilung (Transformatoren, Kabel, Schaltgeräte …) durch Eliminierung von Leistungsspitzen

Dynamische Systeme zur Blindleistungs-kompensation finden unter anderem in folgenden Einsatzfällen ihre Anwendung

  • Automobilindustrie (Schweißanlagen, Pressen …)
  • Liftanlagen und Kräne
  • Anlaufkompensation großer Motoren
  • Bohrtürme in der Ölförderung
  • Windenergieanlagen
  • Schweißen
  • Stahlherstellung
  • Plastikspritzanlagen