Janitza zeigte „Trends von morgen“ auf der AMB

Janitza zeigte „Trends von morgen“ auf der AMB

Großer Andrang am Messestand

Vom 15.09. bis 20.09. präsentierte sich Janitza  auf einem Gemeinschaftsstand mit der TU Darmstadt zum Thema “Trends von morgen” auf der AMB, der weltweit größten Messe für Metallbearbeitung in Stuttgart. Im Mittelpunkt standen Lösungen für das Energiemonitoring, die helfen die Energieeffizienz zu steigern und die Verfügbarkeit der Energieversorgung zu sichern.

Der Andrang war groß – viele Besucher von jung bis alt informierten sich am Gemeinschaftsstand über die verschiedenen Energiemonitoring-Lösungen. Dazu hat nicht nur der perfekt gelegene Stand – in der schönsten und größten Halle direkt neben dem weltgrößten Hersteller von Metallbearbeitungsmaschinen (DMG Mori) – beigetragen. Täglich wurden mehrere Besuchergruppen über den Stand geführt und so auch über Janitza und unsere Lösungen informiert. Der Austausch mit Fachkräften und potentiellen Janitza Kunden war besonders fruchtbar – sowohl für die Wissenschaft, als auch für die Praxis. Ein Highlight war der Kaffee-Roboter der TU Darmstadt, dessen Energieeffizienz von einem Janitza Universalmessgerät überwacht wurde.

Auf der AMB ist das Who-is-who der Werkzeugmaschinenbau- und Präzisionswerkzeugbranche sowie führende Experten der spanabhebenden Metallbearbeitung vertreten. 1.553 Aussteller präsentierten ihre Entwicklungen und Technologien für die Produktion von morgen auf einer Bruttoausstellungsfläche von mehr als 120.000 Quadratmetern.