Effektiver und interessanter Austausch auf der „W3 + FAIR“ in Wetzlar

Effektiver und interessanter Austausch auf der „W3 + FAIR“ in Wetzlar

Gut besuchter Janitza-Stand - nette Kontakte - viele Interessenten

Auf der interdisziplinären Netzwerkmesse für Optik, Elektronik und Mechanik, die am 21. und 22. Februar 2017 in der Rittal Arena in Wetzlar stattfand, wurden nicht nur interessante Kontakte geknüpft und Erfahrungen ausgetauscht, sondern auch der Janitza-Nachwuchs angesprochen. Vor allem Studenten und Absolventen aus dem technischen Bereich zeigten sich begeistert von Janitza und hatten großes Interesse an vakanten Stellen.

„Der Janitza-Stand war gut besucht. Viele Studenten sprachen uns auf freie Stellen an“, macht der Zuständige für die Auszubildenden von Janitza, der den Stand auf der Messe betreute,  deutlich.

Rund 130 regionale und überregionale Aussteller informierten über ihre Produkte, Innovationen und Lösungsmöglichkeiten. Hierzu zählten die Bereiche Mikrosystem- und Nanotechnologie, Messtechnologie, Mechatronik und Feinmechanik, System- und Produktengineering, Materialwahl und Produktion.

Die W3 + FAIR bietet den Hightech-Branchen ein neues, fachübergreifendes Informations-, Innovations- und Kontakt-Forum am Traditionsstandort Wetzlar. 

In Kooperation mit Wetzlar Network, dem Kompetenznetz Optence und wichtigen Industriepartnern fördert die W3 + FAIR den Austausch und die Vernetzung der Experten und bereitet den Weg für innovative Lösungen und New Business.

Bilder