Allgemeine Informationen zu Stromwandlern

Abb.: Durchführungswandler
Abb.: Durchführungswandler

Allgemein

Stromwandler werden überwiegend dort eingesetzt, wo Ströme nicht direkt gemessen werden können. Sie sind Sonderformen von Transformatoren, die den Primärstrom in einen (meistens) kleineren, genormten Sekundärstrom bestimmter Genauigkeit (Klasse) übersetzen sowie Primär- und Sekundärkreis galvanisch voneinander trennen. Die physikalisch bedingte Sättigungserscheinung des Kernmaterials gewährleistet zusätzlich einen Schutz des Sekundärkreises vor zu hohen Strömen.

Grundsätzlich kann man zwischen Einleiter-Stromwandlern und Wickel- Stromwandlern unterscheiden. Der häufigste Vertreter der Einleiter- Stromwandler ist der Aufsteck-Stromwandler, der auf den stromführenden Leiter gesteckt wird und damit einen Transformator mit einer Primärwindung (und Sekundärwindungen entsprechend der Übersetzung) bildet.

Kurze Umfrage zu Janitza

Wir möchten Ihnen eine einzige Frage stellen um unseren Service und unsere Angebote zu verbessern.

Es dauert weniger als eine Minute und ist komplett anonym.

Los geht's!

Wie sind Sie auf Janitza
aufmerksam geworden?

Mit einem * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Mit Ihrer Antwort helfen Sie unseren Service und Angebot zu Verbessern.

Umfrage beenden

Wollen Sie die Frage später beantworten?

Ja, später beantworten
Nein, nicht mehr fragen